«

»

Mai 19

Wollen Sie Ihr Geld hundertprozentig verlieren? Dann traden Sie nach Indikatoren!

Ja, ist schon ok. Ich gebe zu, dass die Überschrift übertreibt. Aber nur ETWAS!

Wenn ich gerade mal etwas Zeit habe, lese ich ich mich gern quer durch Foren oder Blogs. Was man da nicht alles lernen kann… Angefangen vom absoluten Super-Indikator “Bollinger Bands”, den mittlerweile jeder kennt, über die nahezu unschlagbaren “Moving Averages” bis zum neuen “Hyper-Action-Indicator”, der ein absoluter Geheim-Tipp ist – so geheim, dass er nirgendwo anders als in diesem Forum und von diesem User gepostet werden darf. 😉

Mal Spaß beiseite und in vollem Ernst: Wenn Sie sich diesem Indikatoren-Fetischismus widmen wollen, werden Sie Geld verlieren. Und zwar nachhaltig, sprich: komplett!

Warum?

Indikatoren sind für sich gesehen mathematische Formeln, die aufgrund von Kursbewegungen in der Vergangenheit dem Trader Aussagen für die Zukunft ermöglichen sollen. An sich schon ein ambitioniertes Unterfangen, oder?
Natürlich haben die meisten Indikatoren ihre Berechtigung und zeigen uns als Trader interessante Details einer Kursbewegung. Sie dürfen dabei aber nie vergessen:

  • Jeder Indikator setzt seine Prämissen und wird danach berechnet.
  • Kein Indikator der Welt funktioniert in jeder Marktphase.
  • Kein Indikator der Welt funktioniert mit den gleichen Werten bei jedem Basiswert und Anlage-Instrument.
  • Kein Indikator der Welt hat für sich gesehen eine erfolgreiche Statistik.

Also, machen Sie es richtig:

Indikatoren sind Rechenkünstler, die isoliert gesehen nahezu wertlos sind! Indikatoren entfalten ihre ganze Stärke erst im Zusammenspiel mit anderen Elementen (Indikatoren, Formationen, …), dem Trader-Profil, dem Anlage-Instrument, Erfahrungswerten.

Alles andere ist vergleichbar mit Kaffeesatz-Leserei! Und kostet Geld. Ihr Geld!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>